Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Griechischer Sommer’ Category

Weiter ging es durch Tschechien über die Dörfer Richtung Brünn. Plötzlich waren wir in Österreich , vorher schon einmal in der Slowakei, ohne dass wir es gemerkt hatten. Die Landschaft war sehr schön und abwechslungsreich, aber auch schon ein bisschen anders. Es vermittelte schon ein Gefühl, nicht mehr in Deutschland zu sein. Am Nachmittag waren wir dann an der ungarischen Grenze .

Mautplakette holen fand ich ätzend. Alle Leute dort kamen mir recht unfreundlich vor. Der Umtausch von € in ungarische Forint (HUF) war miserabel, 7,5 % Abschlag und noch einmal fast 3 € Gebühr. Die Plakette wurde offiziell für 13 € verkauft und war gleich mal 30 % teurer als in Forint. Der erste Verkäufer wollte mir sogar 29 € abnehmen, weil irgendwo in der Zulassung steht der Wagen hätte 8 Sitze. An der Wechselbude hat dann noch ein junger Schnösel Hitler gesagt und eine Ausspuckt-Geste gemacht. Ich war so perplex, dass ich ihn einfach nur angeschaut hatte. Besser, ich hätte ihm die Hand hingestreckt mit : „Angenehm, Meyer“

Abends, schon im Dunkeln, sind wir dann auf einem Wald Campingplatz kurz hinter Györ gelandet. Dort wurde ich dann wieder mit der Welt und Ungarn versöhnt. Die Frau dort war total nett, so wie ich es von Ungarn von früher kannte. Statt das Zelt aufzubauen hatten wir eine der Holzhäuschen genommen , was kaum teurer waren als der Platz (9400 HUF = 28 €)

Advertisements

Read Full Post »